11. Hoffest (im Rahmen des 16. sächsischen Erntedankfestes in Delitzsch) am 21.9.2013

Nach langer und umfangreicher Planung und zu einem anderen Termin als dem gewohnten ersten Septembersamstag fand im Jahr 2013 das wohl größte und umfangreichste Hoffest überhaupt statt.

Nachdem Delitzsch als Ausrichter des 16. sächsischen Landeserntedankfestes feststand, wurde die Anfrage an uns herangetragen, ob wir als Korrespondenzstandort eine Rolle an diesem Tag übernehmen würden. Selbstverständlich haben wir nicht überlegt und wurden so zur "Außenstelle" des 16. sächsischen Landeserntedankfestes in Delitzsch, sozusagen als Vertreter für die vielen Landwirte und Landwirtschaftsbetriebe in der Region.

Die Vorbereitungen begannen viele Monate vorher, zusammen mit der Stadt Delitzsch und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. wurden die Rahmenbedingungen besprochen und über Monate hinweg geplant.

Natürlich waren für uns selbst auf dem Hof auch wieder sehr umfangreiche Planungsarbeiten und der übliche mehrtägige "Großputz" zu realisieren. Für einen kleinen Landwirtschaftsbetrieb wie wir es sind, ist dies schon eine große Herausforderung - welcher wir uns aber immer wieder sehr gerne stellen.

Die feierliche Eröffnung übernahmen Andrea Lienig und unsere Ehrengäste Landrat Michael Czupalla und dem OBM Dr. Manfred Wilde. Abgerundet wurde dies von den Schwedensignalen, welche Türmerstochter Charlotte Wernicke auf der Trompete blies.

Der Besucherstrom begann schon vor der Eröffnung und nahm auch den ganzen Tag über auch kein Ende. Viele unsere Gäste wichen auf den Delitzscher Shuttlebus aus oder nahmen das Fahrrad - und konnten so ohne Stress ihren Weg zu uns finden. Aber auch die Autofahrer fanden letztlich alle ein Plätzchen auf unserem Gelände, hervorragend eingewiesen von den Kameraden der freiwilligen Feuerwehren Zschepen und Döbernitz.

Am Nachmittag besuchte der Schirmherr des Landeserntedankfestes, der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Frank Kupfer unseren Hof. Auch der Präsident des sächsischen Landesbauernverbandes Wolfgang Vogel, die 1. Stellvertretende Landtagspräsidentin Andrea Dombois, Volker Tiefensee (CDU), Peter Neunert vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V., Ricarda Steinbach (Referat Wirtschaftsförderung) und sogar "adlige" Schönheiten wie die Sächsischen Erntekönigin Tina Kissmann, Sachsens Königin der Pflüger Katharina Voigt und die Türmerstochter Charlotte Wernicke gaben sich ein Stelldichein auf unserem Hof.

Das Hoffest zu beschreiben, würde den Rahmen unseres Internetauftrittes sprengen. Kurzum - es gab für jeden Besucher von 0-99 Jahren etwas zu sehen und zu erleben und nahezu alle, die unseren Hof dann am Abend wieder verließen strahlten und waren hellauf begeistert. Die vielen positiven Worte und Rückmeldungen bestätigten uns in der Hoffnung, alles richtig gemacht zu haben.

Ein großer Dank gilt natürlich unseren lieben Kunden und Besuchern, unseren fleißigen Mitarbeitern, den Händlern, den Helfern der freiwilligen Feuerwehren  (ohne die unser Parkplatz sicher im Chaos versunken wäre), dem Fährhaus Gruna (welches für das leibliche Wohl sorgte), den vielen Oldtimerfreunden (die so einige Kilometer Weg auf sich nahmen), den Pferdefreunden, den Freunden und Helfern der Feldbahn (die wirklich ihr Bestes gaben und somit einen reibungslosen und störungsfreien Betrieb ermöglichten), dem DRK, der Polizei und alle anderen Helfern.

Erst durch sie alle wurde das Hoffest zu dem was es war!

Wie bei den meisten Hoffesten haben wir auch in diesem Jahr keine Fotos machen können. Zum Glück haben es unsere Gäste geschafft - wir danken dem Feldbahnfreund Alex Köhler und Dirk Raffe vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. für die schönen Aufnahmen!

(Bild 1 A. Köhler, Bilder 2-8 Dirk Raffe vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V.)

 

einer Einladung zur Ehrenrunde auf der Feldbahn rund um das Gelände folgten unsere Ehrengäste gern
die Eröffnungsrede - gehalten vom Landrat Hr. Czupalla
Blick auf einen Teil des Geländes

Treffen der Landsenioren - dafür wurde eine separate Halle genutzt
Fahnenritt
Blick auf einige unserer Maschinen
die Festhalle - gut gefüllt
Abschlussfoto mit unseren Ehrengästen